Start | Kontakt | Häuser   Englisch  
 


Fotomontage: SigNatur, Fotos: DaimlerChrysler

Nach dem Vorbild des kantigen und doch schnellen
und wendigen Kofferfischs fertigten Biologen, Techniker und Konstrukteure ein Kompaktfahrzeug, das maximales Volumen mit minimalem Strömungswiderstand vereint.


... mehr zum Lotuseffekt

in: Spektrum neo, Heft 3 und

auf: www.spektrum-neo.de


Inspiration Natur - Patentwerkstatt Bionik
8. Oktober 2011 bis 29. Januar 2012

Was haben Fische mit Fahrzeugen gemeinsam? Warum frieren Eisbären nicht?  Warum ist ein Lotusblatt immer so sauber? Auf diese und andere Fragen gibt die Ausstellung „Inspiration Natur - Patentwerkstatt Bionik“ die Antworten. In einem spannenden Überblick über die Geschichte der Bionik erfahren Sie, welche bionischen Produkte Sie vielleicht schon längst benutzen. Denn wer hat nicht irgendwo einen Klettverschluss an seiner Kleidung?
In der Bionik versuchen interdisziplinäre Forscherteams von der Natur zu lernen. Die Lösungen der Tiere und Pflanzen bergen oft raffinierte Ideen und Ansätze für innovative technische Anwendungen.
Zu den bekanntesten zählt der Lotuseffekt. Die spezielle Oberflächenbeschaffenheit der Blätter ist hier für den Selbstreinigungseffekt verantwortlich. 
Energie- und materialsparende Konstruktionen in der Natur, die dennoch wie Kieselalgen eine hohe Stabilität aufweisen, sind Vorbilder für Produkte wie Radfelgen.
Die Schnauze von Delfinen gab schließlich den Anstoß für die Entwicklung von Wellenteilern am Bug moderner Schiffe. Durch sie kann der Energieverbrauch um immerhin bis zu zehn Prozent gesenkt werden! 

Viele interaktive Exponate laden in der Ausstellung zum Anfassen und Ausprobieren ein. Die faszinierende Welt der Bionik wird so erlebbar.